Suche
  • Effektive Zusammenarbeit und erfolgreiches Geschäftemachen mit Niederländern
  • kontakt@sym-com.com | +49 (0) 2821 400 76 18
Suche Menü

Organisationskultur entwickeln

interkulturelles Change-Management

Andere Strukturen und Prozesse, unterschiedliche Hierarchien und Führungsstile – bei der Integrierung eines niederländischen Standorts in ein deutsches Unternehmen, aber auch bei einem Zusammenschluss oder einer Übernahme von bzw. durch ein niederländisches Unternehmen treffen zwei Arbeitskulturen aufeinander, die in ihrem Ansatz oft sehr unterschiedlich sind. Dann stellen sich zwei Fragen:

  • Mit welchen Kulturunterschieden muss ich rechnen?
  • Eine deutsch-niederländische Organisationskultur entwickeln, geht das denn überhaupt?

“Muss möglich sein”, sagt der Niederländer – und liegt damit richtig. “Aber dafür benötigen wir ein bis ins Detail ausgearbeitetes Konzept. Und außerdem ist eine solche Kulturveränderung ziemlich schwierig”, sagt der Deutsche – und liegt damit ebenfalls richtig.

Tatsache ist: Jede Organisation hat ihren eigenen Klang, ihre eigene Kultur. Und diese ist oft ungreifbar. Verhaltensweisen und Gewohnheiten haben sich über Jahre hinweg so tief in das DNA eines Unternehmens festgesetzt, dass man sich deren gar nicht bewusst ist. Und doch spüren wir sie, z.B. wenn wir etwas Neues gestalten wollen oder müssen. Oder wenn es nicht läuft, weil dieser Aspekt nach einer Übernahme oder Fusion zu wenig beachtet wurde.

Von Struktur zu Kultur

Eine inklusive Organisationskultur entwickelt man nicht von heute auf morgen. Dafür sind die Unterschiede zwischen der deutschen und der niederländischen Arbeitskultur – und damit zwischen den Strukturen und Hierarchien – zu groß. Solche Entwicklungsprozesse sind wie das Komponieren einer Symphony – sie brauchen Zeit und wirkungsvolle Instrumente, wie z.B.

  • den richtigen Blickwinkel
  • realistische Annahmen
  • Auge und Ohr für die Stimmen in ihrer Organisation
  • Kenntnisse von Kulturunterschieden und Veränderungsprozessen
  • ein Ziel: Vielfalt und Verschiedenheit nutzen

Als Interkulturalistin und Change-Managerin bin ich wie kaum ein anderer darin trainiert, “zwischen den Zeilen” zu lesen. Ich mache vertraut, was fremd ist – um so Raum für Neues zu schaffen: neues Handeln, eine neue Form der Zusammenarbeit.

Für wen

Führungskräfte, die an einem Zusammenschluss oder einer Übernahme eines niederländischen Unternehmens beteiligt sind oder die einen neuen niederländischen Standort in das deutsche Unternehmen integrieren wollen.

Wie

  • Vor Ort analysiere ich Ihre Situation: Organisationskultur, Einfluss der Nationalkultur, Managementstil, Strukturen, Prozessen und Veränderungsvorhaben.
  • Anschließend berate ich Sie über die Möglichkeiten und entwickele gemeinsam mit Ihnen ein gezieltes Konzept, das sowohl die “harten” Themen Strategie, System oder Struktur berücksichtigt als auch die “weichen” Faktoren Mensch, Kommunikation und Kultur.
  • Dieses Konzept enthält maßgeschneiderte Interventionen und Instrumente um Sie, Ihr Management und Ihre Mitarbeiter auf die neue Situation vorzubereiten.
  • Diese umfassen unter anderem Schulung und Coaching von Führungskräften und Mitarbeitern.
  • Das Ziel: eine integrative Unternehmenskultur, die von sowohl deutschen als niederländischen Mitarbeitern verinnerlicht und gelebt wird.

Möchten Sie erfahren, wie eine inklusive deutsch-niederländische Organisationskultur in Ihrem Unternehmen gestaltet werden kann?

Ja, darüber möchte ich mehr wissen!